Blockchaintechnologien und Kryptowährungen in der energiewirtschaftlichen Praxis

Perspektiven für eine disruptive Veränderung der Energiewirtschaft

Schwerpunktthemen
  • Die Blockchain: Was ist das und warum ist sie eigentlich gar nicht so kompliziert zu verstehen?
  • Transaktionssicherheit und kryptographische Verfahren als Grundlage neuer Innovationen
  • Zusammenhänge zwischen Blockchains und Kryptowährungen
  • „Geld“ und Kryptowährungen: Sind Kryptowährungen das „bessere“ Geld?
  • Assets: Das Schaffen eigener Währungen.
  • Blockchain 2.0 Technologien: Tangle und Co.
  • Blockchain jenseits von Bitcoin: Auditing und weitere Möglichkeiten
  • Blockchain im Energiesektor: Smart Contracts - Vertragswesen der nächsten Generation.
Ihr Nutzen
  • Sie verstehen die grundlegende Technologie von Blockchains.
  • Sie erfahren, welche Möglichkeiten und Chancen die Blockchain-Technologie generell sowie auch abseits von Bitcoin und anderen Kryptowährungen bietet.
  • Gemeinsam generieren wir Perspektiven zum Einsatz von Blockchaintechnologien in der Energiewirtschaft.
  • Sie werden in die Lage versetzt, eigene Ideen zur Nutzung von Blockchaintechnologien in der Energiewirtschaft auch nach dem Seminar weiterzuentwickeln und bestehende Ideen zum Blockchaineinsatz zu diskutieren.
Teilnehmerkreis
  • Entscheidungsträger und Führungskräfte, die erfahren möchten, wie sie Blockchaintechnologien erfolgreich für ihr Energiegeschäft nutzen können.
  • Unternehmensentwickler und Mitarbeiter aus der IT, die mit konkreten Umsetzungsfragen in dem diskutierten Technologiefeld betraut sind.
Ihr Seminar

Seit dem Jahr 2008 existieren Bitcoins als digitale Währung. Die den Bitcoins zugrundeliegende Technologie der Blockchain gilt seitdem als eine der wohl Einflussreichsten und Disruptivsten seit Erfindung des World Wide Web. 

Im Rahmen des Seminars erfahren Sie, was sich hinter dieser Technologie verbirgt. Es wird diskutiert, inwiefern Blockchain und Kryptowährungen zusammenhängen und was darüber hinaus mit Blockchaintechnologien möglich ist. Natürlich werfen Sie gemeinsam mit Ihrem Dozenten auch einen Blick auf die Energiewirtschaft und entwickeln zusammen Ideen, wie Blockchaintechnologien, z. B. im Bereich von Smart Contracts, für die Energiewirtschaft genutzt werden können.

Eine abschließende Diskussionsrunde soll Ergebnisse liefern, die Sie direkt in Ihrer täglichen Arbeit anwenden und für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle nutzen können.

Mevius MarcoIhr Dozent
Florian Kurz
 

Vorstand, bamero AG

Als erfahrener IT-Stratege und Lenker eines IT-Start-Ups analysiert Florian Kurz Geschäftsprozesse, konzipiert innovative Lösungen und setzt diese effizient und zielgerichtet in agilen IT-Projekten um. Der studierte Informatiker beschäftigt sich darüber hinaus mit Technologieauswahl, IT-Architekturmanagement sowie mit Softwaredesign und -architektur. Zudem ist er verantwortlich für die Durchführung zahlreicher Digitalisierungsprojekte in namhaften Unternehmen der europäischen Wirtschaft.

Florian Kurz konnte bereits langjährige Projekterfahrung als Consultant sowie zahlreiche Erfahrungen in der energiewirtschaftlichen SAP-Welt sammeln. Durch seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Konstanzer Institut für Prozesssteuerung (kips) verfügt er außerdem über eine kontinuierliche Forschungsnähe.

Zur Anmeldung wählen Sie bitte Ihren Wunschtermin:

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, da die Schulung Blockchaintechnologien und Kryptowährungen in der energiewirtschaftlichen Praxis kundenindividuell gestaltet wird.



Gemeinsam. Begeisternd. Erfolgreich.

Kontakt & Infos

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
article

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:
0641 400 00 - 0

Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:00h
Freitag: 8:00 – 16:00h 

Sie können uns auch gerne eine Nachricht schicken.
Nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular.

Gabi Giffei 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok