VIPs bringen exzellentes CRM in jede Branche

2016 12 09 partnertag team img 7191 web 150x150CRM und BPM braucht jedes Unternehmen. Ob man dafür eine dezidierte Softwarelösung einsetzt oder nicht, ist sicherlich eine Frage der Unternehmensgröße und des vom Kunden geforderten Servicelevels. Braucht also eine 1-Mann-Schreinerei ein softwarebasiertes CRM-System? Eher nein, da reichen vielleicht sogar noch Karteikarten. Alle anderen Unternehmen sollten aber ihre Kundenbeziehungen auf digitaler Basis pflegen. Das bringt aktuelle Informationen für alle Beteiligten und bietet die Chance, sich auf den bestmöglichen Kundenservice zu konzentrieren.

Die Lösungen und Beratungsleistungen von CURSOR sind ausgezeichnet. Damit diese Lösungen auch in allen Branchen und Bereichen verfügbar sind, setzt CURSOR auf ein Netz an agilen und spezialisierten Partnern. Diese sogenannten VIPs übernehmen den Vertrieb und die Implementierung der Software. CURSOR hat die VIPs zeitgleich zum OECD-Gipfel zu einem Treffen in Hamburg eingeladen, um branchenübergreifende Erkenntnisse zusammenzutragen und eine gemeinsame Strategie für 2017 zu besprechen. Dank der internationalen Politprominenz in Hamburg war die Sicherheit aller Teilnehmer in hervorragendem Maße gewährleistet.

CRM für Gesundheitswesen, Industrie, Touristik und Verbände

Neu im VI-Partner-Netzwerk von CURSOR vorgestellt wurden ConUti aus Walzbachtal, MCA aus Stolberg und die Stadtwerke Schwäbisch Hall. Durch das VI-Partner-Netzwerk werden die sehr flexiblen Lösung aus Gießen auch für die Bereiche Gesundheitswesen, Industrie, Touristik oder Verbände verfügbar. "Die DER Touristik pflegt die Kommunikation zu den Reisebüros mit CURSOR-CRM und ist so in der Lage, die Beziehungen zu intensivieren", sagt Gero Hofmann von den crm consults. Verbandsspezialist ECOPLAN kann dank CURSOR ebenso gute Lösungen implementieren. Roland Vollmer, Geschäftsführer bei ECOPLAN, berichtet: "Das Personen-Rollen-Modell und die hohe Flexibilität machen den Nutzen für die Verbände aus. Diese können so ihre Mitglieder optimal pflegen."

2016 12 09 partnertag team img 6429 web 150x150Besonders zu betonen war bei dem Rück- und Ausblick die Rolle der 3C-Architektur in der CURSOR-Software. Diese macht eine einfache Bereitstellung von Modulen möglich, die zusammen mit den Partnern entwickelt und an Kunden ausgebracht werden. Die Art der Programmierung ermöglicht es, individuelle Updates und Anpassungen an jeder Stelle vorzunehmen, ohne von CURSOR-Updates und -Neuerungen abgeschnitten zu werden. So wird beispielsweise das Modul CURSOR-Analytics zusammen mit affinis consulting an die Kunden ausgebracht. Andreas Lange, Bereichsleiter Vertrieb bei CURSOR, dankte affinis besonders für die Gastfreundschaft, da der Partnertag in den Räumen des Hamburger Partners stattfand.

Energiefachmesse E-world nächster wichtiger Treffpunkt

Besonderes Potential bieten die Märkte in Italien und Slowenien. Über die Partner ifs italia und Noema sollen hier neue Kunden im Bereich Anwendergeschäft erreicht werden. Nächster wichtiger Treffpunkt für die Partner wird unter anderem die Energiefachmesse E-world in Essen sein. Schwerpunkt der E-world wird das Arbeiten der Zukunft sein und die Vernetzung aller Systeme in einem Unternehmen zu einem einzigen "Betriebssystem".

Weitere Informationen zur E-world ...

Gemeinsam. Begeisternd. Erfolgreich.

Kontakt & Infos

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
article

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:
0641 400 00 - 0

Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:00h
Freitag: 8:00 – 16:00h 

Sie können uns auch gerne eine Nachricht schicken.
Nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular.

Gabi Giffei 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok